(Lesezeit ca. 5 Min)

SEO ist für Websites und Deiner Reichweite von entscheidender Bedeutung.

Leider machen viele Unternehmen regelmäßig SEO Fehler, die ihnen wichtige Rankingplätze kosten.

Ich zeige Dir die 10 häufigsten Fehler und entsprechende SEO Maßnahmen, mit denen Du vom Start weg gute Voraussetzungen für ein erfolgreiches Ranking schaffst.

Starten wir!

#1 Falsche Keywords

Ein sehr häufiger SEO Fehler von Online Startern ist die Auswahl falscher oder zu generischer Keywords. Als neuer Player am Markt sind Keywords wie „Finanzen“ oder auch „Ernährung“ eindeutig zu hoch gegriffen und von der Konkurrenz zu stark besetzt.

Viel effektiver ist es sich kleinere und weniger stark besetzte Keywords zu suchen und zu diesen optimal zu ranken. Vor allem Long-Tail-Keywords bieten gute Chancen auf ein stabiles Ranking (Tipps zum Generieren von Keywords).

#2 Das eigene Ranking nicht neutral betrachten

Auch SEO Experten machen diesen Fehler – sie betrachten das Ranking der eigenen Seite und freuen sich über die Verbesserung. Doch Google rankt auch entsprechend der eigenen Suchergebnisse. Das bedeutet, dass durch ein personalisiertes Ranking die von Dir meistaufgerufenen Seiten auch immer weiter nach oben rutschen. Das Ranking erscheint also deutlich positiver für Dich, als es eigentlich ist.

Um diesen Fehler zu umgehen, solltest Du Deine personalisierten Suchergebnisse abstellen. So kannst Du den Erfolg aller SEO Maßnahmen viel neutraler beurteilen.

#3 SEO Content ist selten guter Content

Content ist wichtig.

Dennoch arbeiten viele Unternehmen mit reinen SEO Texten und Text Spinning, um einen mit Keywords gespickten Text auf den eigenen Seiten zu präsentieren und somit die Ranking Ergebnisse zu beeinflussen. Ein häufiger und wirklich schlimmer Fehler aus der Vergangenheit der Suchmaschinen.

Die einfachste und wichtigste Maßnahme lautet: Schreib die Texte für Deine Besucher und Kunden – und nicht für die Suchmaschinen. Selbstverständlich sind Keywords wichtig. Allerdings in der Regel nur ein oder zwei Keywords. Wenn der Text den Leser erreicht und diesen mit gutem Inhalt versorgt, stimmt beinahe automatisch und zwangsläufig das semantische Umfeld des Textes. Reine SEO Texte sind in der heutigen Zeit nicht mehr zielführend, da die Suchmaschinen immer besser werden, Inhalte und deren Qualität zu bewerten und entsprechend zu ranken.

#4 Schlechte interne Verlinkungen

Es ist auf vielen Seiten zu sehen, dass Verlinkungen innerhalb der Domain mit nichtssagenden Ankertexten vorgenommen werden. Ein Fehler, welcher von den Suchmaschinen immer und konsequent abgestraft wird.

Überprüfe in jedem Fall Deine interne Verlinkung. Dies gehört zu den einfachsten SEO Maßnahmen überhaupt. Der Linktext sollte immer den Inhalt der Zielseite mit dem Keyword beschreiben, mit welchem Du das Ranking für diese Seite erzielen möchtest. Es ist in der Regel nicht schwer umzusetzen und erleichtert sowohl Deinen Besuchern als auch den Crawlern die Navigation auf Deiner Webseite.

#5 Schlechte externe Verlinkung

Externe Links spielen eine wichtige Rolle für Dein Ranking. Je besser und bekannter die Website ist, welche auf Deine Domain verlinkt, umso größer der Gewinn im Ranking. Immer noch setzen viele Unternehmen auf Linktauschprogramme, Presseportale oder auch auf Linkverkäufer. Ein SEO Fehler, welcher sich sehr schnell negativ auswirken kann.

Sorge also immer für hochwertige Links auf Deiner Website und überprüfe diese auch regelmäßig. Denn auch bekannte und beliebte Seiten können das Vertrauen verlieren und von Google abgestraft werden. In diesen Fällen sind die Verlinkungen von diesen Seiten für Dich auch nicht mehr von Wert, da Google und alle anderen Suchmaschinen diesen Verlinkungen ebenfalls keinen Wert mehr zuweisen.

#6 Mehrere Domains steigern das Ranking

Manche Unternehmen setzen auf unterschiedliche Domains, um die eigene Sichtbarkeit zu erhöhen. Leider werden die einzelnen Seiten nur schlecht oder unzureichend weitergeleitet. In diesen Fällen weiß die Suchmaschine einfach nicht, welche Domain in den Suchergebnissen ranken soll. Somit verteilt sich das Ranking und auch die Kraft externer Verlinkungen über alle Domains. Achtung: erkennt Google Duplicate Content, kann es sogar zur Abstrafung kommen.

Nutze verschiedene Domains nur für unterschiedliche Themenschwerpunkte. Achte zusätzlich darauf, dass Du 301-Weiterleitungen nutzt anstatt Inhalte zu kopieren. Somit weiß Google sofort, welche Seite die Hauptdomain ist und welche in allen Rankings angesprochen und angezeigt werden soll. Für WordPress empfehle ich Dir das Plugin Redirection.

#7 Die lokale Komponente außer Acht lassen

Viele Unternehmer begehen den Fehler, SEO immer auf eine möglichst breite Zielgruppe zu optimieren, um im allgemeinen Ranking besonders hoch zu steigen. Dabei wird das Local SEO leider in den meisten Fällen vollkommen ignoriert. Hier kann man einige Chancen verpassen, da bei einer lokalen Suche das Ranking ebenfalls eine wichtige Rolle spielt.

Um diesen SEO Fehler zu vermeiden, solltest Du immer auch das lokale Profil Deiner Seite im Auge behalten. Nenne den Ort und die Umgebung Deines Unternehmens, spezifiziere Dein Einzugsgebiet und zeige somit eine lokale Relevanz. Studien haben gezeigt, dass bis zu 50 Prozent der Suchen über Mobilgeräte in einem direkten Besuch vor Ort enden können.

#8 Zu viel Energie in Keyword Meta-Tags investieren

Die Keyword Meta-Tags werden von vielen Webdesignern mit viel Mühe gestaltet und perfekt auf jede Seite und jede Unterseite zugeschnitten. Leider vollkommen umsonst, weil Google die Keyword Meta-Tags nicht für das Ranking heranzieht.

Investiere Deine Zeit in die wichtigen und zielführenden Maßnahmen, wie die bis hierhin angesprochenen Punkt und sorge somit für mehr Erfolg. Dem Ranking Deiner Seite tust Du mit Keyword Meta-Tags jedenfalls keinen Gefallen.

#9 SEO als einmalige Maßnahme ansehen

Es kommt sehr häufig vor, dass Unternehmer ihre Webseite und ihren Shop einmal SEO optimieren oder optimieren lassen und anschließend auf eine Verbesserung der Ergebnisse warten. Hier liegt ein klassisches Missverständnis vor. Denn SEO ist kein Sprint, sondern ein langsam zu laufender Marathon, welcher Ausdauer erfordert.

Dir muss klar sein, dass Du nicht durch eine einmalige SEO Optimierung sofort Dein Ranking verbesserst und diesen Rang dauerhaft halten kannst. SEO bedeutet die eigene Webseite immer wieder zu optimieren, anzupassen und sich durchaus auch dem Diktat der Suchmaschinen zu unterwerfen, wenn diese wieder einmal den Suchalgorithmus ändern. Gewöhne Dir an, regelmäßig an der SEO Optimierung Deiner Seite zu arbeiten und somit konsequente Verbesserungen zu implementieren.

#10 Neue Entwicklungen am Markt verschlafen

Ein ebenfalls sehr häufiger SEO Fehler ist das fehlende Interesse an SEO-Themen und somit die fehlende Information über Veränderungen der Algorithmen oder der neuen Schwerpunkte. Google hat beispielsweise vor einiger Zeit die lokalen Suchergebnisse so beschränkt, dass nur noch mobil optimierte Seiten in den Ergebnissen angezeigt werden. Wer diese Entwicklung nicht mitbekommen hat, verliert automatisch massiv an Sichtbarkeit (zum Test auf Optimierung für Mobilgeräte).

Hier hilft es tatsächlich nur auf dem Laufenden zu bleiben. Abonniere Dir entsprechende RSS-Feeds, sei in passenden Foren unterwegs und informiere Dich auch gerne bei mir, wenn es um neue SEO Trends und Entwicklungen geht – in meinem Newsletter halte ich Dich auch über SEO Themen auf dem Laufenden.

Schlusswort

Ich hoffe, dass Du einen guten Überblick über die häufigsten Fehler bei der SEO Optimierung bekommen und findest den ein oder anderen Punkt, den Du noch optimieren kannst.

Die 10 Fehler im Überblick:

  1. Falsche Keywords
  2. Das eigene Ranking nicht neutral betrachten
  3. SEO Content ist selten guter Content
  4. Schlechte interne Verlinkung
  5. Schlechte externe Verlinkung
  6. Landingpages unsauber weiterleiten
  7. Die lokale Jomponente außer Acht lassen
  8. Zu viel Energie in Keyword Meta-Tags investieren
  9. SEO als einmalige Maßnahme ansehen
  10. Neue Entwicklungen am Markt verschlafen

Lass es mich unten in der Kommentarbox wissen: Welche SEO Maßnahmen setzt Du für Deine Website um?

Für weitere Fragen oder Anregungen, bin ich gerne für Dich da.

P.S. Bitte teile diesen Artikel, sodass auch andere ambitionierte Menschen die häufigsten SEO Fehler kennen und vermeiden können…

Quellen

Weiterempfehlungen


Torsten
Torsten

Torsten hilft ambitionierten Einzelunternehmern, sich mit ihrem Thema als Experte zu positionieren. Sei es das passende Zielbild zu erstellen, die eigene Online Präsenz aufzubauen oder den eigenen Expertenstatus zu etablieren.

Kommentiere diesen Beitrag

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.