(Lesezeit ca. 4 Min)

Du hast tolle Ideen und dennoch erreichst Du Deine Zielgruppe nicht? Du suchst nach einer Lösung um Dein Content Marketing auf ein neues Level zu heben?

Dann bist Du hier genau richtig! Ich zeige Dir 13 Content Marketing Tipps, mit denen Du Inhalte erstellst, die verkaufen!

Hinweis: Content Marketing ist neu für Dich und Du suchst Tipps für Deine erfolgreiche Umsetzung? Dann starte am besten hier.

#1 Setz auf Emotionen.

Wie Studien belegen, lenken Emotionen wie der Druck zur Selbstverbesserung oder auch Schadenfreude, Mitleid und Lust unsere Entscheidungen – stärker als Informationen.

Emotionen können ein starker Helfer beim Content Marketing sein.

Schaffst Du es, die Emotionen Deiner Leser mit Deinem Content Marketing zu wecken, ist das die halbe Miete.

#2 Überzeuge mit Beispielen und Statistiken.

So hart es in Zeiten von Fake News klingt, aber nur wenige Leser überprüfen vorgelegte Studien.

Gutes Content Marketing baut Vertrauen auf – Fallstudien und Statistiken helfen Dir, ein solches Vertrauen aufzubauen und zu untermauern.

Beleg Deine Aussagen mit praktischen Beispielen, Zahlen, Daten und Fakten. So hältst Du Kunden mit Deinem Content Marketing über einen längeren Zeitraum auf Deiner Seite.

#3 Fesselnde Überschriften sorgen für mehr Besucher.

Es klingt beinahe schon zu simpel, aber gute Überschriften sind wie die Speisekarte in einem Restaurant.

Die Überschrift entscheidet, ob ein Nutzer den Inhalt liest oder diesen lieber überspringt.

Der Leser muss erkennen, was Du ihm bietest und Lust darauf bekommen.

Nimm Dir genügend Zeit für das Schreiben einer überzeugenden Überschrift – hier findest Du einige Beispiele.

#4 Gib Langeweile keine Chance.

Du möchtest Deine Leser unterhalten und diese begeistern?

Content Marketing heißt, das Interesse der Leser an Inhalten zu wecken.

Stell ruhig provokante Thesen auf, die Du im Inhalt Deiner Beiträge näher beleuchtest oder sogar widerlegst.

So überzeugst Du Leser von Deiner Meinung und stärkst Deine Position als Experte.

#5 Erstell zeitlose Inhalte.

Es gibt gewisse Dinge, die immer wieder auf den Tisch kommen oder durchweg relevant sind – sogenannte Evergreens.

Im Content Marketing sind Evergreens Gold wert, weil sie eine stetige Nachfrage bedienen können – ein Beispiel: Wenn Du einen Reiseblog betreibst, wäre solch ein Evergreen z.B. eine Packliste für den Urlaub.

Erstell also zeitlose Inhalte, welche die Nutzer über einen langen Zeitraum nutzen und lesen können.

#6 Erfüll die Bedürfnisse Deiner Wunschkunden.

Dass Du Deinen Wunschkunden kennst, ist für das Content Marketing von entscheidender Bedeutung.

Sei Dir klar darüber, welche Wünsche, Probleme und Bedürfnisse Deine Wunschkunden haben und dass sich Deine Erkenntnisse im Laufe der Zeit auch ändern können.

Bleib im regelmäßigen Austausch mit Deiner Zielgruppe, um Veränderung frühzeitig zu erkennen und in Deine Arbeit mit einfließen lassen zu können.

Je enger Du an Deiner Zielgruppe angebunden bist, umso schneller und effektiver kannst Du auf Änderungen und Trends reagieren.

#7 Check, Re-Check, Double Check.

Gutes Content Marketing braucht seine Zeit, aber: Du brauchst Die Welt nicht neu erfinden!

Model of Excellence. Eine effektive Methode ist es, bei anderen zu schauen, was bereits gut funktioniert – z.B. beim Erstellen von Landing Pages, E-Mail Sequenzen oder Betreffzeilen.

Den letzten Schliff bekommst Du allerdings nur, indem Du immer testest und analysierst.

Das ist weder ein Geheimnis noch effektiv zu vermeiden. Aus diesem Grund solltest Du Deinen Content regelmäßig extern testen und überprüfen lassen.

Führe A/B-Tests durch, um guten von schlechten Content zu unterscheiden. Nutze den Rat anderer Experten, um Deine Arbeit kontinuierlich zu verbessern.

#8 Heb Dich ab – von der Masse!

Praktisch jedes Unternehmen hat ein Alleinstellungsmerkmal, welches es von anderen Unternehmen unterscheidet.

Finde Dein persönliches Alleinstellungsmerkmal und stelle es in den Fokus der Aufmerksamkeit.

Zeig Deinen Kunden, was an Dir und Deinem Unternehmen besonders ist und warum sich die Kunden für Dich und Deine Produkte entscheiden sollten.

Je besser Du diesen Weg beherrscht, desto stärker kannst Du Deine Leistungen an den Kunden bringen und mit Deinem Namen überzeugen.

#9 Nimm Dir genügend Zeit.

Es ist verlockend, in ein paar freien Minuten an neuen Inhalten zu arbeiten – doch seien wir ehrlich: meistens sind die Ergebnisse dieser Arbeit es nicht wert, sie einem potenziellen Kunden zu zeigen..

Plane Dir feste Zeiten für neue Inhalte ein.

Notiere Dir Ideen und Konzepte und setze diese dann in dieser Zeit um.

Ein fester Termin in Deinem Kalender erleichtert Dir das Content Marketing deutlich.

#10 Verwende Inhalte mehrmals!

Es ist nicht immer einfach, Tag für Tag oder Woche für Woche gute, neue Inhalte zu schaffen.

Nutz bereits veröffentlichte Inhalte auf anderen Kanälen oder in einem neuen Format – das geht schnell, hilft Dir dabei, bekannte Themen nochmals zu reflektieren und mehr Leser zu erreichen.

Ein gut rankender Blog-Beitrag kann in einem anderen Content-Medium, beispielsweise als Infografik oder Präsentation auf Facebook & Co. ebenfalls gute Erfolge erzielen.

#11 Fass nach.

Selbst der beste Experte kann niemals alle Besucher zu Käufern machen – aber nutze die Möglichkeit nachzufassen.

Durch gezieltes E-Mail-Marketing kannst Du eine ganze Reihe der Wackelkandidaten immer noch zu Kunden machen.

Mögliche Fragen, die Du für Follow-ups im E-Mail Marketing stellen kannst sind:

  • Wurden E-Mails vom Empfänger geöffnet und dort enthaltende Links geklickt?
  • Liegt ein offener Warenkorb vor?
  • Entsprechen die Inhalte den Interessen Deiner Abonnenten?

Spezielle Tools helfen Dir dabei, Statistiken aufzustellen, um verschiedene Kennzahlen zu messen:

Mach Deinen Erfolg messbar!

#12 Vermeide Ablenkung im Sales Funnel.

Wurde der erste Kaufimpuls gesetzt, darf Deine Kunden im Optimalfall auf Deiner Sales Page nichts mehr ablenken – optimiere Deine Seite für genau diesen Prozess.

Hinterfrage u.a. folgende Punkte:

  • Wie viele Deiner Kunden springen kurz vor dem Kauf noch ab? Woran liegt das?
  • Werden Deine Besucher auf Landing Pages unnötig abgelenkt, z.B. durch ein überflüssiges Menü, Banner oder Sidebars?

Optimiere Deine Prozesse für ein effektives Content Marketing und tolles Nutzererlebnis entlang der Customer Journey.

#13 Mach Deinen Content gut verdaulich.

Mach es Deinen Besuchern so angenehm und einfach wie möglich, z.B. durch

  • kurze Abschnitte,
  • Überschriften und Aufzählungen,
  • gut lesbare und verständliche Texte sowie
  • ein ansprechendes Design.

Auf dem ersten Blick sollten alle Inhalte sofort lesbar sein – so können Besucher jeden Inhalt sofort beurteilen und bei Bedarf an gewünschter Stelle mehr erfahren.

Schreib mir gerne ein Kommentar: Welchen Nr. 1 Tipp hast Du für erfolgreiches Content Marketing?

P.S. Bitte teile diesen Artikel auf Social Media, sodass andere ambitionierte Menschen die Chance haben, besseres Content Marketing zu betreiben und Inhalte zu erstellen, die verkaufen…

Quellen und Weiterempfehlungen

Literatur

Internet

Klicke auf 5-Sterne, wenn Dir der Beitrag gefällt!
[Stimmen: 0 | Ø-Bewertung: 0]

Torsten
Torsten

Torsten hilft ambitionierten Einzelunternehmern, sich mit ihrem Thema als Experte zu positionieren. Sei es das passende Zielbild zu erstellen, die eigene Online Präsenz aufzubauen oder den eigenen Expertenstatus zu etablieren.

Kommentiere diesen Beitrag

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.