(Lesezeit ca. 5 Min)

Du hast Deine eigene WordPress-Website aufgebaut, Deinen Hosting-Anbieter gewechselt oder möchtest Deine WordPress-Installation sichern?

Das trifft sich gut!

Denn heute sprechen wir über das WordPress Plugin Duplicator – mit diesem Tool kannst Du schnell und einfach Deine WordPress-Website klonen, als Sicherung nutzen und problemlos neu installieren.

Wie das Ganze konkret mit Duplicator funktioniert und was Du beachten solltest, erfährst Du jetzt.

Legen wir los!

Disclaimer: Mit dieser Anleitung zeige ich, wie ich das Plugin Duplicator nutze, um WordPress-Websites zu einem neuen Hostinganbieter umzuziehen, als Backup zu speichern und zu installieren. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität dieser Anleitung kann der Anbieter keine Haftung übernehmen.

#1 Die Vorbereitung

Zunächst einmal solltest Du sicherstellen, dass Deine WordPress-Installation aufgeräumt ist. Dazu solltest Du unter anderem nicht mehr benötigte Plugins deinstallieren, den WordPress Cache sowie Deinen Papierkorb leeren.

Zum einen stellst Du dadurch sicher, dass Du eine saubere Version abspeicherst und zum anderen begrenzt Du die Datengröße Deiner Sicherung auf ein Minimum reduzierst!

#2 Duplicator-Plugin in WordPress installieren

Um Duplicator nutzen zu können, gehst Du zunächst im Dashboard von WordPress auf den Menüpunkt Plugins > Installieren.

In der Suche gibst Du weiter als Stichwort „Duplicator“ ein und klickst auf Den Button „Jetzt installieren“. Anschließend aktivierst Du Duplicator. Duplicator reiht sich entsprechend in Deine Liste der installierten Plugins ein und erscheint als neuer Menüpunkt in Deinem Dashboard.

#3 Archiv mit Duplicator erstellen

Im weiteren Schritt geht es um die Erstellung eines Archivs. Dieses Archiv umfasst alle Daten Deiner WordPress-Installation, samt Seiten, Beiträge, Medien, Plugins und Datenbank.

Dazu gehst Du auf den Menüpunkt Duplicator > Archive.

Mit dem Klick auf „Neues erstellen“ kannst Du dem Archiv einen Namen geben. In meinem Beispiel vergebe ich als Namen das aktuelle Datum und meine Domain:

Mit Klick auf „Weiter“ führt Duplicator einen Scan durch, um vorab die Qualität der WordPress-Installation zu prüfen und mögliche Probleme aufzudecken:

Erscheint beim Scan ein Warnhinweis, solltest Du diesen nicht ignorieren und näher beleuchten. Was als Warnhinweis zum Beispiel vorkommen kann:

Gesamte Größe

Oftmals eine Warnung beim Überschreiten eines Archivs von über 150 MB.

Große Dateien

Auch bei Dateien, die 3 MB überschreiten, bekommst Du einen Warnhinweis. In beiden Fällen stellt dies normalerweise kein Problem dar und kann ignoriert werden.

Namenprüfung

Umlaute oder Sonderzeichen in Dateinamen können dazu führen, dass Daten nicht mit ins Archiv übernommen werden. In jedem Fall solltest Du Dir die Dateien anschauen und bestenfalls umbenennen.

Bei Warnhinweisen solltest Du ebenso die Möglichkeit nutzen, einen Filter hinzuzufügen und einen erneuten Scan durchzuführen, bis keine Warnhinweise mehr vorliegen.

Um Fortzufahren: Wähle das Häkchen aus und klicke auf Weiter.

Jetzt beginnt Duplicator mit der Erstellung des Archivs.

Anschließend siehst Du die Erfolgsmeldung, dass Dein Archiv komplett ist und nun zum Download bereitsteht.

Starte den Download für beide Dateien – lade dazu die Dateien einzeln über die jeweiligen Button herunter oder zusammen durch einen Klick auf den Textlink Ein-Klick-Download:

  • installer.php
  • (Archivname)_archive.zip

Mit dem Download beider Dateien hast Du das Duplicator-Archiv erfolgreich erstellt.

Im selben Zuge liegt Dir mit diesem Archiv eine Sicherung Deiner WordPress-Installation vor. Glückwunsch!

#4 WordPress neu installieren

In diesem Abschnitt erfährst Du, wie Du Deine WordPress-Installation neu aufspielen kannst.

Zum einen besprechen wir, was zu tun ist, wenn Du sie auf einen neuen Zielserver installierst und zum anderen, wie Du das erstellte Archiv als Backup nutzen kannst, um es auf Deinem bestehenden Server zu installieren.

WordPress-Installation auf neuen Server installieren

Um Deine WordPress-Website auf einen neuen Server zu überspielen bzw. das erstellte Archiv zu installieren, sind folgende Schritte notwendig:

  1. Stelle sicher, dass Du Deine gewünschte Domain veröffentlicht hast bzw. der Umzug Deiner Domain zum Zielserver abgeschlossen ist.
  2. Lege bei Deinem Hostinganbieter (z. B. All-Inkl.com) eine leere Datenbank an
  3. Notiere Dir die Zugangsdaten: Name der Datenbank und Passwort
  4. Nutze einen FTP-Klienten (wie z. B. FileZilla)

WordPress-Installation auf bestehendem Server installieren

Wenn Du das Duplicator-Archiv als Backup bei Deinem bestehenden Hostinganbieter installieren möchtest, solltest Du ebenso sicherstellen, dass Du die Zugangsdaten der Datenbank hast und idealerweise der Ordner, auf dem WordPress aktuell installiert ist, löschst.

Die folgenden Schritte sind für beide erwähnten Installationen, Serverumzug und Backup, gleich.

1. Logge Dich über Deinen Klienten auf den FTP-Server ein und gehe den Ordner Deiner Domain.

2. Stelle sicher, dass das Installationsverzeichnis leer ist.

Bei einer aktuell bestehenden Installation ist es wahrscheinlich, dass Du die Dateien und Unterordner löschen musst.

3. Kopiere das Archiv und die Installationsdatei von Duplicator in den Zielordner.

Für meine vorliegende Installation „blog.torstennicolini.com“ sieht die Übersicht bei FileZilla wie folgt aus:

Das Kopieren der Dateien kann insbesondere für das Hochladen des Archivs (je nach Größe) einige Minuten dauern.

In der Regel dauert es nicht länger als 10 Minuten.

Sobald Deine Dateien hochgeladen sind, findest Du sie in Deinem Zielordner der Domain und kannst entsprechend die Installation über Duplicator beginnen.

Dazu mehr im nächsten Schritt.

Installation mit Duplicator starten

Die Installation des Archivs startet mit dem Aufruf der Installationsdatei – diese rufst Du wie folgt auf:

www.domainname.de/installer.php

In unserem Beispiel wäre das die Adresse:

blog.torstennicolini.com/installer.php

Folglich landest Du auf dieser Seite, auf der Du die Bedingungen mit einem Häkchen bestätigen musst und über den Button „Next“ das Laden des Archivs bestätigst:

Verbindung zur Datenbank herstellen

Im weiteren Schritt gibst Du die Zugangsdaten für Deine Datenbank ein.

Database: Name der Datenbank

User: Nutzername (entspricht bei All-Inkl.com dem Namen der Datenbank)

Password: Passwort der Datenbank

Klicke im Anschluss auf den Button „Test Database“ und überprüfe Deine Eingaben.

Bestätige in diesem und nächsten Schritt die korrekte Eingabe der Daten:

Jetzt wird das Archiv übertragen und Deine WordPress-Website installiert.

Damit ist Dein WordPress-Umzug bzw. das Einspielen Deines Backups abgeschlossen. Du kannst Dich nun mit Deinen bekannten Anmeldedaten im Administrationsbereich anmelden.

Klicke dazu auf den Button „Admin Login„.

Zum Abschluss gibt Dir Duplicator noch weitere Hinweise und ermöglicht Dir das Löschen der Installationsdateien auf Deinem Server.

Insbesondere solltest Du jetzt Deine WordPress-Website auf Funktionalität prüfen.

Schlusswort

Das WordPress-Plugin Duplicator ist ein effizientes Tool, wenn es darum geht, Deine WordPress-Website umzuziehen und Backups Deiner Website zu verwalten und neu zu installieren.

Tools wie Duplicator ersparen Dir viel Zeit und Nerven.

Wenn Du wissen möchtest, welche weiteren WordPress-Plugins ich Dir ans Herz lege, lies hier weiter: 10 ultimative WordPress-Plugins für Deine Experten-Website.

Wenn Dir diese Anleitung gefallen hat, hinterlasse mir gerne ein Kommentar!

PS: Bitte teile diesen Artikel auf Social Media, sodass auch andere ambitionierte Menschen die Chance haben, ihre WordPress-Website problemlos umzuziehen und zu sichern…

Weiterempfehlungen

Klicke auf 5-Sterne, wenn Dir der Beitrag gefällt!
[Stimmen: 3 | Ø-Bewertung: 5]

Torsten
Torsten

Torsten hilft ambitionierten Einzelunternehmern, sich mit ihrem Thema als Experte zu positionieren. Sei es das passende Zielbild zu erstellen, die eigene Online Präsenz aufzubauen oder den eigenen Expertenstatus zu etablieren.

Kommentiere diesen Beitrag

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.