(Lesezeit ca.3Min)

Was sollte ich tun, um mit E-Mail-Marketing zu starten?

Ich erinnere mich an den Tag, an dem ich ins E-Mail-Marketing eingestiegen bin und angefangen habe, nach solchen Tipps zu suchen.

Während meiner Recherche erinnere ich mich, dass ich mir eine Übersicht über die besten Websites erstellt habe, um meine Fähigkeiten im E-Mail-Marketing zu verbessern.

Lass uns nun die besten, aber auch die einfachsten Punkte besprechen, die Du lernen solltest, wenn Du mit E-Mail-Marketing startest.

Es ist kein Geheimnis, dass E-Mail bei Marketingexperten ganz oben auf der Liste steht. Die E-Mail wird von Marketingexperten als das effektivste Tool zur Steigerung des Bekanntheitsgrades, der Kundengewinnung und Conversion gesehen.

Das E-Mail-Marketing umfasst verschiedene Aspekte, auf die wir jetzt im Detail eingehen.

#1 Deine E-Mail-Liste

Damit ist die Frage beantwortet, an wen Du E-Mails verschickst. Die Personen aus Deiner E-Mail-Liste können wir auch als Abonnenten, Kontakte, Leads oder Interessenten bezeichnen – je nachdem, in welchem Zusammenhang sie mit Deinem Unternehmen stehen.

Hauptsächlich enthält sie die Kontaktinformationen, die Du von Deinen Kunden gesammelt hast, oder Leads, die aus den Anmeldeformularen, Pop-ups und Landing Pages Deiner Website generiert wurden.

Denke immer daran, dass Du Dir die Erlaubnis einholen bei Deinen Abonnenten einholen musst, um ihnen E-Mails überhaupt schicken zu dürfen – und kaufe niemals E-Mail-Listen ein!

Du hast noch keine E-Mail-Liste und möchtest Dir eine aufbauen? Lies hier weiter: 5 Wege zum effektiven E-Mail Listenaufbau

#2 Dein E-Mail-Marketing-Provider

Stelle Dir vor, Du sitzt den ganzen Tag am PC und verschickst E-Mails manuell über Gmail an 100 Kontakte.

Spätestens nach der 10. E-Mail hört der Spaß auf…

Das Versenden von Newslettern oder automatisierten E-Mail-Marketing Kampagnen erfordert einiges an Arbeit: Erstellen einer Kontaktliste, Segmentierung in Gruppen, Einrichten von Anmeldeformularen, das Erstellen und eigentliche Versenden der E-Mails sowie das Überwachen Deiner Ergebnisse.

Der Zweck von E-Mail-Marketing-Providern geht über das automatische Versenden von E-Mails hinaus.

Es gibt eine Menga an Anbietern, die Du für Dein E-Mail Marketing nutzen kannst. Ich empfehle Dir, Dich für etablierte Lösungen wie Mailchimp, GetResponse oder Klicktipp zu entscheiden.

Bei diesen Anbietern kannst Du auch ohne technisches Know-how das volle Potenzial ausschöpfen. Sie alle ermöglichen Dir, personalisierte, relevante und automatisierte E-Mails zu versenden.

Nehmen wir also an, Du hast Deine E-Mail-Liste mit einer E-Mail-Marketing-Software eingerichtet. Alles, was Du brauchst, ist eine überzeugende E-Mail.

#3 Erstelle und versende E-Mails

Layout, Stil und Design von E-Mails unterscheiden sich je nach Branche und Unternehmen, das ist klar. Dennoch gibt es einige Best Practices, die Du befolgen solltest, um Deine E-Mails professionell aussehen zu lassen – hier sind einige:

Name des Absenders

Hinterlege Deinen Namen als Absendernamen. Dabei kannst Du entweder Deinen Vor- und Nachnamen nutzen; aber auch die Kombination aus Vorname und Name des Unternehmens funktioniert gut (z. B. Elon Musk oder Elon von Tesla).

E-Mail-Adresse

Ähnlich wie der Name des Absenders, sollte auch Deine E-Mail-Adresse einen professionellen Eindruck machen. So kannst Du beispielsweise eine E-Mail Adresse für Deine Internetadresse anlegen und nutzen.

Die Betreffzeile

Verwende eine relevante, informative und klare Betreffzeile. Verzichte auf Großbuchstaben, übermäßig viele Sonderzeichen oder Spam-Wörter.

Lies weiter: 58 Tipps für klickstarke Betreffzeilen inkl. Beispiele

E-Mail-Layout und -Inhalt

Das Layout Deiner E-Mail sollte übersichtlich sein und verschiedene Abschnitte enthalten. Verwende Blöcke, Füllungen, Abstandshalter und Trennlinien, um ein sauberes und optisch ansprechendes E-Mail-Layout zu erstellen. Auch das Hinzufügen von Bildern kann eine großartige Ergänzung sein.

Sobald Du Deinen E-Mail-Service-Provider eingerichtet hast, kannst Du damit starten, Deine ersten Kampagnen und E-Mails zu entwerfen.

In diesem Beitrag zeige ich Dir, wie Du eine erfolgreiche E-Mail-Marketing Kampagne aufbaust.

Das ist aber noch nicht alles. Denn die besten Marketer schauen sich nach dem Versenden ihrer E-Mails immer ihre Analysen an. Das muss nicht manuell passieren. Dein Anbieter liefert Dir eine komplette Übersicht aller relevanten Daten.

Die oben genannten Schritte und Aktionen können Dir viel Zeit. Starte also am besten noch jetzt, um die ersten Schritte zu gehen und einen schnellen sichtbaren Erfolg zu erzielen.

PS: Bitte teile diesen Artikel auf Social Media, sodass auch andere ambitionierte Menschen schnell und einfach mit E-Mail-Marketing starten können…

Weiterempfehlungen

Klicke auf 5-Sterne, wenn Dir der Beitrag gefällt!
[Stimmen: 2 | Ø-Bewertung: 5]

Torsten
Torsten

Torsten hilft ambitionierten Einzelunternehmern, sich mit ihrem Thema als Experte zu positionieren. Sei es das passende Zielbild zu erstellen, die eigene Online Präsenz aufzubauen oder den eigenen Expertenstatus zu etablieren.

Kommentiere diesen Beitrag

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.