(Lesezeit ca. 3 Min)

Bist Du schon länger Experte auf Deinem Gebiet? Oder verfügst Du über viel Erfahrung zu einem spezifischen Thema?

Wenn ja, dann aufgepasst!

Denn oftmals neigen wir als Experten dazu, in Mindset-Fallen zu tappen, die unseren Erfolg sabotieren. Welche Fallen das sind, und wie Du sie umgehen kannst – darüber sprechen wir in unserem heutigen Beitrag!

Legen wir los!

#1 Du vergleichst Dich mit anderen.

Zunächst einmal ist es wichtig zu verstehen, dass wir ständig vergleichen, denn soziale Beziehungen sind wichtig für uns Menschen.

Es liegt einfach in der menschlichen Natur:  wir müssen wissen, wie es uns im Vergleich zu anderen geht. Folglich haben wir ein angeborenes Bedürfnis, unsere soziale Positionierung einzuschätzen, und wir fürchten zu große Unterschiede, die zu Ausgrenzung und Isolation führen können.

Dies führt zu folgenden Problemen:

  1. Unser Bedürfnis, Unterschiede zu vermeiden, kann dazu führen, dass wir nach ihnen suchen, und weil wir nach ihnen suchen, überzeugen wir uns von dem, was wir gesehen haben.
  2. Wir können nicht genau verstehen, wie es uns im Vergleich zu anderen Menschen wirklich geht, weil dies viel zu komplex ist.
  3. Und schließlich neigen Menschen dazu, sich „zu negativ“ oder „zu positiv“ zu vergleichen – unsere Wahrnehmungen sind also ungenau.

Untersuche deshalb Deine Gedanken und Wahrnehmungen auf Vergleichbarkeit. So könntest Du Dich mit bestimmten Personen, der allgemeinen Bevölkerung oder gesellschaftlichen Normen vergleichen, wie beispielsweise:

  • „Meine Leistung ist nicht auf dem gleichen Niveau wie die der anderen.“
  • „Ich mache mir Sorgen, was die Leute in meinem Team von mir denken.“
  • „Alle anderen scheinen zu wissen, was sie wollen. Was ist nur mit mir los?“

Stelle solche Gedanken in Frage und konzentriere Dich stattdessen darauf, wer Du sein willst.

Entwickle eine Mentalität der Wertschätzung und Akzeptanz.

Verändere Dein Denken von Bewertung zu Neugierde. Tausche Sorgen gegen Lernen. Nimm Dir vor, mit anderen in Kontakt zu treten und Dich für sie zu interessieren.

Lesetipp: Die 7 Wege zur erfolgreichen Experten-Positionierung

#2 Der Irrglaube, bereits alles zu kennen.

Vielleicht erwischst Du Dich selbst manchmal bei dieser Mindset-Falle?

Die Rede ist von dem „Das kenne ich bereits“-Syndrom.

Denn oftmals verschließen wir Menschen uns selbst der Möglichkeiten, Dinge wirklich zu verstehen, wenn uns jemand etwas über etwas vermeintlich bereits Bekanntem erzählt.

Schauen wir jedoch näher hin, dann verstehen wir, dass dies eher eine Form des Mangels darstellt (z. B. erzeugt durch Automatismen).

Denn etwas zu kennen heißt nicht, dass wir es auch verstehen – und schon gar nicht, dass wir es erfahren oder gar umsetzen können.

Doch letztere Punkte sind entscheidend für den Erfolg.

Deshalb hinterfrage Dich und auch andere kritisch, ob Du bzw. ihr es wirklich in der Tiefe versteht und umsetzen könnt.

#3 Du bleibst in Deiner eigenen Perspektive hängen.

Manchmal vergessen wir, aus unserer eigenen Sichtweise herauszutreten…

Wir sind einseitig in unserem Denken. Wir sind davon überzeugt, dass unsere Realität die einzige Realität ist, und wir gehen allzu oft davon aus, dass die Menschen wissen sollten, was wir denken oder fühlen.

Und warum? Weil es für uns so klar ist!

Jedoch heißt dies nicht, dass es auch für andere ebenso gilt.

Unser Gehirn neigt dazu, die Welt zu sehr zu vereinfachen, und wir neigen dazu, zu glauben, dass wir eine klare Sicht auf die Welt haben – ein großer Fehler, wenn es so viele Realitäten wie Menschen auf dem Planeten gibt.

Zwei Menschen können dasselbe Gespräch oder Ereignis miterleben und völlig unterschiedliche Erfahrungen machen. Und nur weil die Erfahrung von jemandem anders ist, heißt das nicht, dass Deine Erfahrung falsch ist. Sie ist einfach nur anders.

Wenn wir unseren persönlichen Standpunkt mit Scheuklappendenken verteidigen, führt das jedoch eher zu Konflikten.

Sei deshalb neugierig, lasse Dich bewusst auf neue Sichtweisen ein.

Lasse immer mehrere Standpunkte zu.

Überlege, wie andere die gleiche Situation wahrnehmen könnten.

Teile gerne Deine Meinung mit uns:

Bist Du bereits in einer dieser Mindset-Fallen getappt? Welche Erkenntnisse hast Du gewonnen?

PS: Bitte teile diesen Artikel, sodass auch andere ambitionierte Menschen die Chance haben, diese Mindset-Fallen zu erkennen und zu vermeiden…

Viel Spaß bei Deiner erfolgreichen Umsetzung der Tipps,

Dein Torsten

Quellen und Weiterempfehlungen

Klicke auf 5-Sterne, wenn Dir der Beitrag gefällt!
[Stimmen: 2 | Ø-Bewertung: 5]

Torsten
Torsten

Torsten hilft ambitionierten Einzelunternehmern, sich mit ihrem Thema als Experte zu positionieren. Sei es das passende Zielbild zu erstellen, die eigene Online Präsenz aufzubauen oder den eigenen Expertenstatus zu etablieren.

    1 Antwort zu "Mindset-Fallen, die Dich als Experten Marketer aufhalten"

    • Susanne

      Hallo Torsten!
      Die eigenen Mindset – Fallen zu erkennen finde ich total wichtig! Du hast dieses Thema super beleuchtet!
      Jeder Jeck ist anders!
      Mir persönlich helfen folgende Sätze, wenn’s mal nicht so rund läuft: „Ich bin genug! Ich habe genug!“
      Sonnige Grüße, Deine Susanne.

Kommentiere diesen Beitrag

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.