(Lesezeit ca. 3 Min)

Hast Du schonmal über die Optimierung Deiner Upsells nachgedacht? Oder schonmal davon gehört, aber nutzt Upselling noch nicht für Dein Unternehmen?

Wenn ja, dann bist Du hier genau richtig. Denn in diesem Beiträg erfährst Du aus nächster Nähe, wie Du Deinen Kunden helfen kannst, bessere Entscheidungen schneller zu treffen.

Upselling gibt es heute in vielen Formen, aber sein Kern bleibt derselbe: Kunden die Möglichkeit zu geben, zusätzliche Produkte zu kaufen, die ihren aktuellen Kauf und/oder ihr Erlebnis verbessern oder ergänzen.

Lies also weiter, um herauszufinden, wie einfach es ist, Upselling zu nutzen, um ein besseres Erlebnis für Deine Kunden zu schaffen!

Upsell-Produkte

Wenn richtig eingesetzt, hilft Dir Upselling dabei bessere Beziehungen zu Deinen Kunden aufbauen. Upsells können Deinen Gewinn drastisch beschleunigen, indem Du Deine aktuellen Kunden zufriedenstellst und mehr an sie verkaufst.

Laut einer Studie von Marketing Metrics liegt die Wahrscheinlichkeit, an einen neuen Interessenten zu verkaufen, bei 5 bis 20%. Die Wahrscheinlichkeit, an einen bestehenden Kunden zu verkaufen, liegt bei 60 bis 70%.

Upselling-Beispiele

Diese große Lücke ist zunächst schockierend, aber denke darüber nach – von welchem Unternehmen würdest Du lieber kaufen?  Eins, mit dem Du noch nie Geschäfte gemacht haben, oder eins, von dem Du mindestens einmal gekauft hast?

Deshalb dient Upselling nicht nur zur Optimierung des Kundenwerts neuer Leads und Interessenten, sondern auch zur Conversion wiederkehrender Besucher.

„Möchtest Du Pommes dazu?“ Die ursprüngliche Upselling-Technik.

Diese kurze Frage hat McDonald’s seit Jahrzehnten Millionen eingebracht und ist damit das perfekte Beispiel für einen effektiven Upsell.

Marktstudien haben bewiesen, dass Kunden, die sich im „Kaufmodus“ befinden, den Kaufwert mit größerer Wahrscheinlichkeit erhöhen.

Was wir als Marketer darin sehen sollten, ist der immense Wert des Angebots von „Kleinartikeln“ direkt am Kaufort.

Das gilt sowohl für eCommerce als auch für stationäre Geschäfte. So sind Links direkt auf der Check-out Seite sehr effektiv.

Wichtig: Die Platzierung eines Artikels direkt am Ort des Kaufs ist entscheidend.

Wenn jemand bereits Hunderte Euros für ein Smartphone ausgibt, warum sollte er nicht das Panzerglas für 5€ oder die Handyhülle für 15€ dazukaufen?

Gib Deinem Kunden das Gefühl, ihm bei seinem Erlebnis helfen zu wollen.

Wenn Deinem Kunden geholfen ist, ist Dir geholfen. Gewinnt Dein Kunde, gewinnst Du.

Richtig umgesetzt, bauen Upsells eine stärkere Kundenbeziehung auf und erhöhen den Customer Lifetime Value (CLV).

Zwei Schlüssel zum erfolgreichen Upsell sind:

  1. Upsells in Verbindung mit Deinem Originalprodukt zu halten und
  2. auf die Preisspanne Deines Kunden zu achten.

Eine umfassende Zielgruppenrecherche ist ebenfalls entscheidend für erfolgreiche Upsells. Stelle sicher, dass Du Deine Kunden kennst und ihre Wünsche, Bedürfnisse und Präferenzen verstehst.

Lesetipp: Wie Du Deinen Wunschkunden bestimmst und effektives Marketing betreibst

Upsells funktionieren, wenn Du in der Lage bist, dem Kunden die Entscheidungsfindung zu erleichtern.

Das Wahlparadoxon: Zu viele Optionen sind schädlich

Aber um es erfolgreich zu machen, darfst Du Deine Kunden nicht mit Optionen bombardieren!

Schaue Dir diese Studie an:

Sheena Iyengar und ihre Forschungsassistenten haben eine Studie über die Wirkung von Wahlmöglichkeiten auf dem kalifornischen Gourmetmarkt durchgeführt. Sie stellten Stände von Wilkin & Sons Ltd. Marmelade auf – einer bot ein Sortiment von 24 Marmeladen an, während der andere 6 Marmeladensorten ausstellte.

60% der Besucher besuchten den größeren Stand, während nur 40% zu dem Stand mit der geringeren Auswahl strömten.

Aber 30 % der Besucher, die am kleinen Stand probierten, kauften, während nur 3 % der 60 % der Besucher des großen Standes einen Kauf tätigten.

Schlusswort

Auch wenn Du vielleicht weißt, wie man Produkte online verkauft, kannst Du nicht an jemanden verkaufen, der während des Kaufprozesses durch zu viele Optionen überfordert wird und letztendlich vom Kauf abspringt!

Upselling ist eine unglaubliche Technik, die Dir dabei hilft, Leads zu generieren und Verkäufe zu tätigen, während Du gleichzeitig die Kunden glücklich machst und bindest.

Hinterlass mir gerne ein Kommentar: Was unternimmst Du, um Deine Kunden glücklicher und loyaler zu machen?

P.S. Bitte teile diesen Artikel auf Social Media, so dass auch andere ambitionierte Menschen die Chance haben, Upselling für ihr Unternehmen erfolgreich anzuwenden…

Quellen und Weiterempfehlungen

Klicke auf 5-Sterne, wenn Dir der Beitrag gefällt!
[Stimmen: 2 | Ø-Bewertung: 5]

Torsten
Torsten

Torsten hilft ambitionierten Einzelunternehmern, sich mit ihrem Thema als Experte zu positionieren. Sei es das passende Zielbild zu erstellen, die eigene Online Präsenz aufzubauen oder den eigenen Expertenstatus zu etablieren.

    1 Antwort zu "Upsell: Hilf Deinem Kunden bessere Entscheidungen zu treffen"

    • Susanne

      Danke Torsten! Jetzt weiß ich was ein Upsell ist!
      Beste Grüße aus Rinnen von Susanne.

Kommentiere diesen Beitrag

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.