(Lesezeit ca. 4 Min)

Müde, kreativlos, genervt und lustlos?

Als Content Creator kennst Du das bestimmt…

Du stehst vor einer Schreibblockade oder schaffst es einfach nicht, neue und spannende Inhalte zu erstellen. Dann wird die Erstellung neuer Inhalte echt zur Qual…

Das muss nicht länger so sein.

Denn dagegen gibt es natürlich Mittel und Wege – heute bekommst Du meine 7 besten Tipps, mit denen Du beim Erstellen von Inhalten sicherlich motiviert bleibst!

#1 Ablenkungen beseitigen.

Eines der größten Probleme bei der kontinuierlichen Erstellung von Inhalten sind die vielen Möglichkeiten im Alltag, die Dich von Deinem Content ablenken können.

Seien es diverse Social Media Plattformen, der eigene Freundeskreis oder längst fällige Arbeiten im Haushalt: Scheinbar spannendere und wichtigere Dinge lauern überall und warten nur darauf, Dich von Deiner Aufgabe abzulenken!

Umso wichtiger ist es, hier hart zu bleiben. Das gelingt am besten, indem Du störende Ablenkungen einfach beseitigst.

Das heißt in erster Linie: Schalte Dein Smartphone aus, wenn Du an Deinen Inhalten arbeiten möchtest.

Wenn Du als Freiberufler im Homeoffice arbeitest und dort von Haustieren oder Deinem Haushalt abgelenkt wirst, solltest Du außerdem in Erwägung ziehen, einen Office Space zu mieten, um konzentriert arbeiten zu können!

#2 Schaffe Deine eigenen Deadlines.

Ein wichtiger Tipp, wenn Du dazu neigst, Dinge aufzuschieben: Schaffe Deine eigenen Deadlines.

Du kannst zum Beispiel in Deinem Kalender festhalten, wann Du welche Inhalte erstellt haben möchtest. Dabei müssen die festgehaltenen Termine nicht unbedingt mit den Deadlines etwaiger Auftraggeber übereinstimmen – wichtig ist, dass Du diese Termine für Dich selbst einträgst und Dich daran hältst!

Damit fällt es leichter, Deine Ressourcen und Deine Zeit für ein Projekt effizient einzusetzen und Dinge zu erledigen, statt sie immer wieder zu verschieben.

#3 Belohne Dich selbst.

Wenn Dich die Motivation immer mehr verlässt und Du in Bezug auf Deinen Content gefühlt gegen eine Wand läufst, denk daran, Dich regelmäßig selbst zu belohnen – andernfalls kann es sein, dass Du Dich schnell ausgelaugt fühlst.

Wenn Du es also zum Beispiel geschafft hast, Dein tägliches oder wöchentliches Pensum zu erfüllen, solltest Du Dir ruhig etwas gönnen!

Nimm nach getaner Arbeit eine entspannende Auszeit, geh in ein schönes Restaurant oder unternimm etwas mit Deinen Freunden oder Deinem Partner.

So sorgst Du nicht nur dafür, dass Dein Privatleben lebendig und ausgefüllt bleibt, sondern schaffst gleichzeitig auch einen wichtigen Ausgleich zu Deinem Arbeitsleben.

Langfristig verhinderst Du damit, dass Du früher oder später keine Lust mehr an der Contenterstellung hast.

#4 Mehr Motivation durch Teamwork.

Viele Content Creator finden es leichter, im Team bzw. mit Gleichgesinnten zu arbeiten.

Solltest Du alleine mal nicht mehr weiterkommen oder einfach ein Teamplayer sein, kann es sinnvoll sein, sich nach Gesellschaft bei der Inhaltserstellung umzusehen.

Dabei musst Du mit diesen Personen nicht einmal zwingend inhaltlich zusammenarbeiten: Es reicht häufig schon, sich mit jemandem aus dem gleichen Fachbereich auszutauschen und so neuen Input zu bekommen.

Wenn Du mit anderen Personen am gleichen Thema arbeitest, könnt ihr euch außerdem zum Brainstorming treffen und gemeinsam am Content arbeiten – so macht die Erstellung von Inhalten nicht nur deutlich mehr Spaß, Ihr könnt Euch motivieren und Du schaffst auch wichtige Connections zu anderen Personen aus der Branche!

#5 Gegen die Langeweile: Schwimme gegen den Strom.

Gefühlt erstellst Du immer nur die gleichen Texte, schaffst nichts kreatives und brichst aus Deinen Gewohnheiten nicht aus?

So verlierst Du sicher schnell den Spaß an der Erstellung neuer Inhalte.

Dabei liegt Dein Content ganz in Deiner Hand: Wenn Dir Deine Arbeit langweilig erscheint, solltest Du versuchen, neue Wege zu beschreiten.

Probiere neue Wege aus, Deine Inhalte zu vermitteln, oder bau ungewöhnliche Medien in Deine Texte ein.

Deiner Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt!

Dieser Tipp wirkt aber nicht nur gegen Langeweile: Wenn Du als Content Crestor neue Dinge probierst, die gut ankommen, wirst Du schnell positives Feedback und eine positive Reputation in der Branche erhalten.

#6 Behalte Deine Ideen für mögliche Inhalte im Auge.

Bestimmt kennst Du das: An manchen Tagen sprudelst Du nur so vor neuen Ideen für Deine Inhalte, an anderen Tagen bist du mental komplett blockiert und findest keinen brauchbaren Gedankengang.

Auch hier ist die Lösung, strukturiert und gezielt vorzugehen: Schreib Deine Ideen auf, sobald sie Dir in den Sinn kommen!

Am besten führst Du dazu ein eigenes kleines Notizbuch, in dem Du Deine Gedanken festhalten kannst. Hier kannst Du aber auch inspirierende Artikel oder Interviews notieren, die Dir bei der Erstellung von Inhalten behilflich sein können.

Passend zum Thema: In 5 Schritten zum Content Marketing Plan inkl. Workbook

#7 Halte Dir Dein Ziel vor Augen.

Wenn Du in einer Sackgasse steckst und keine Motivation finden kannst, an Deinem Content zu arbeiten, halte Dir vor Augen, wieso Du diesen Weg gegangen bist.

Wolltest Du immer schon ein Entrepreneur in Deiner Branche sein, liebst Du Deine Selbstständigkeit oder liegt Dein Herzblut in einem bestimmten Themenbereich?

Halte Dir genau diese Gründe und Ziele vor Augen, wenn Du davor bist, Deine Motivation für ein Projekt zu verlieren!

Wenn Dir das schwer fällt, kannst Du diese Punkte auch schriftlich festhalten und zum Beispiel in Deinem Büro gut sichtbar aufhängen, um sie immer im Blick zu haben.

Mit Struktur zur motivierten Inhaltserstellung.

Es kann ziemlich schwer sein, als Content Creator motiviert zu bleiben – aber mit diesen Tipps fällt das deutlich einfacher!

Klar ist: Wenn Du am Ball bleiben willst, musst Du strukturiert bleiben und Dir Deine Aufgaben und Ziele immer vor Augen halten. Dabei darfst Du aber auch nicht vergessen, Dir regelmäßig eine Auszeit und Belohnungen zu gönnen.

Hinterlass mir gerne ein Kommentar: Was ist Dein bester Tipp, um beim Erstellen von Inhalten motiviert zu bleiben?

PS: Bitte teile diesen Beitrag auf Social Media, sodass auch andere ambitionierte Menschen mehr Motivation beim Erstellen ihrer Inhalte haben…

Weiterführende Links

Klicke auf 5-Sterne, wenn Dir der Beitrag gefällt!
[Stimmen: 3 | Ø-Bewertung: 4.3]

Torsten
Torsten

Torsten hilft ambitionierten Einzelunternehmern, sich mit ihrem Thema als Experte zu positionieren. Sei es das passende Zielbild zu erstellen, die eigene Online Präsenz aufzubauen oder den eigenen Expertenstatus zu etablieren.

Kommentiere diesen Beitrag

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.