(Lesezeit ca. 4 Min)

Wenn Du wie die meisten Blogger, Experten oder Selbständigen bist, hast Du wahrscheinlich häufiger das Gefühl, dass Deine Marketingaktivitäten nicht enden wollen.

Kennst Du die Situation, wenn Du gerade „alles“ erledigt hast – Dir dann aber doch noch weitere Dinge einfallen, die Du tun musst?

Eine gute Gewohnheit, um Dein Marketing in den Griff zu bekommen, besteht darin, täglich eine Stunde für Deine Marketingaktivitäten zu reservieren.

Nur, ist das überhaupt möglich?

Es ist erstaunlich, was in einer Stunde alles möglich ist. Denkst Du, dass Du mehr als eine Stunde brauchst, um etwas Produktives zu tun?

In meinem heutigen Beitrag sprechen wir über 15 Marketingaktivitäten, die Du in einer Stunde oder weniger erledigen kannst.

Steigen wir ein!

#1 Starte einen Blog

Wenn Du noch keinen Blog hast, solltest Du unbedingt damit anfangen. Dein Blog ist der Ort, um Deine Leser anzulocken und interne sowie externe Links zu teilen: Links zu Deiner Website, Deinen Social-Media-Kanälen und weiteren wertvollen Ressourcen.

Du bist nicht sicher wo Du anfangen solltest?

Lies hier weiter: Bloggen starten: 3 clevere Wege inkl. Checklisten

#2 Erstelle Grafiken für Social-Media

Wie wäre es mit dem Posten von Grafiken für Deine Social-Media? Glücklicherweise gibt es einige wertvolle Tools, mit denen Du schnell und einfach eigene Grafiken erstellen kannst.

Hierzu zählen unter anderem:

  • Bilder mit Zitaten
  • Infografiken
  • Profilfotos
  • Titelbilder

Ich persönlich nutze Canva zur Erstellung von Grafiken oder Titelbildern für meine Marketingaktivitäten.

#3 Gehe live auf Instagram, Facebook & Co.

Live-Formate sind eine großartige Möglichkeit, um mit Deinem Zielpublikum auf eine zwanglose und persönliche Art und Weise in Kontakt zu treten.

Hier sind einige Ideen, um mit interessanten Inhalten live zu gehen:

  • Tutorials
  • Interviews
  • Q&A Sessions
  • Workshops
  • „Hinter den Kulissen“-Videos

#4 Werte Deine Website-Analyse aus

Die regelmäßige Überwachung Deiner Website-Aktivitäten spielt eine wichtige Rolle, wenn es um Deine Marketing-Aktivitäten geht.

Sie kann Dir dabei helfen, für Deine Zielgruppe relevante Themen und Inhaltsformate herauszufinden.

Du erfährst, wie Besucher auf Deine Website finden und das kann wiederum ein weiter Schlüssel für die Ausrichtung Deiner Marketingaktivität sein.

Hier sind einige KPIs Deiner Website, auf die Du achten solltest:

  • Anzahl der Besuche
  • Anzahl wiederkehrende Besuche
  • Besuchsdauer
  • Absprungrate
  • Durchschnittliche Seitenladezeit
  • Durchschnittliche Besuchszeit auf der Seite
  • Conversion Rate

Lies weiter: 3 einfache Schritte zur Website-Analyse

#5 Schreibe Blogartikel

Nun, nicht jeder Blogartikel kann in weniger als einer Stunde geschrieben werden. Aber einige schon.

Hier sind einige Tipps für das Schreiben eines superschnellen, wertvollen Blogartikels:

  • Schreibe einen Listenbeitrag
  • Vermeide Ablenkungen beim Schreiben
  • Skizziere Deinen Beitrag vorab, bevor Du loslegst
  • Denke immer daran, für wen Du schreibst

Wenn Du mehr Tipps über das Schreiben von Blogartikeln sehen möchtest, klicke hier: Blogartikel schreiben: 75+ ultimative Wege

Zusatztipp: Nutze bereits veröffentlichte Video- oder Audioformate und transkribiere diese zu einem Text als Beitrag – Das ist super-effizient!

#6 Plane Deine Social-Media-Inhalte für diese Woche

Manchmal ist es überwältigend, kontinuierlich Inhalte in sozialen Medien zu veröffentlichen.

Aber wenn Du es vorzeitig tust, vor allen Dingen mehrere Tage oder besser Wochen voraus, kann das den gesamten Prozess stark vereinfachen.

Dazu empfehle ich Dir auf jeden Fall die Nutzung eines Tools. Es gibt einige Social-Media-Management-Tools, die Du verwenden kannst. Dort kannst Du beispielsweise die Beiträge Deiner Kanäle verwalten und planen, aber auch Statistiken einsehen.

Es kann aber auch durchaus ausreichen, mit einer eigenen Excel-Tabelle zu arbeiten. So, wie ich es in diesem Beitrag erkläre: In 5 Schritten zum Content Marketing Plan inkl. Workbook

#7 Recherchiere Keywords

Viele Blogger und Unternehmer denken, dass die SEO- und Keyword-Recherche ein langwieriger und aufwendiger Prozess ist.

Obwohl es einige Dinge gibt, die eine Weile dauern können, gehört die grundlegende Keyword-Recherche nicht dazu.

Nimm Dir eine Stunde Zeit, um eine Reihe von Themen und Keywords zu recherchieren, die Deine Arbeit betreffen.

Sammle diese Informationen in einer Tabelle oder einem Dokument, um sie für zukünftige Beiträge zu nutzen.

Wenn Du weitere Hilfe für die Keyword-Recherche brauchst, lies hier weiter: Keyword-Recherche: Der ultimative Guide

#8 Schicke eine Mail an Deine Liste

Für meinen wöchentlichen Newsletter brauche ich ca. 30 Minuten oder weniger. Gehe also nicht davon aus, dass Du Dich stundenlang an Deinem Newsletter abrackern musst, damit er effektiv ist.

Hier sind einige Tipps für Deinen nächsten Newsletter:

  • eine wöchentliche Zusammenfassung der Ereignisse in Deiner Branche
  • ermutigende Worte und Unterstützung
  • Wiederverwendung eines älteren Blogartikels
  • branchenspezifische Tipps oder Tricks

Lesetipp: 5 Wege zum effektiven E-Mail Listenaufbau

#9 Binde ein Opt-in-Formular ein

Die Erstellung einiger Opt-ins dauert länger als eine Stunde. Wenn Du jedoch eine einfache Checkliste oder eine Kurzanleitung zu einem Thema erstellst, geht das relativ schnell.

Hier sind einige Tipps für das Erstellen von Opt-in-Formularen oder Inhaltsupgrades:

  • Worksheet
  • Ressourcenliste
  • Ergebnisse von Umfragen
  • Anleitung
  • Quiz

#10 Antworte auf Kommentare

Innerhalb von einer Stunde kannst Du jede Menge Kommentare beantworten. Auf Deinem Blog, auf Facebook, Instagram, YouTube, usw.

Vergesse ebenso nicht auf Kommentare in laufenden Werbeanzeigen zu antworten.

Gerade, wenn Du auf vielen Kanälen aktiv bist, ist es hilfreich Deine Aktivitäten mit einem entsprechenden Tool wie Hootsuite zu überwachen oder Benachrichtigungen einrichten, sobald neue Kommentare veröffentlicht werden.

#11 Richte Deine E-Mail-Signatur ein

Nutze Deine E-Mail-Signatur, um für Dich und Dein Unternehmen zu werben. Dies kann nicht nur eine großartige Möglichkeit sein, um Deine Leistungen zu werben, sondern ebenso, um Deine Glaubwürdigkeit zu erhöhen.

Hier sind einige Dinge, de Du in Deiner E-Mail-Signatur bewerben kannst:

  • Beliebte Artikel auf Deiner Website
  • Auszeichnungen, die Du Dir verdient hast
  • kostenfreies Infoprodukt

Lesetipp: Wie Du in 5 Schritten ein digitales Infoprodukt erstellst

#12 Veröffentliche eine Umfrage

Umfragen eignen sich hervorragend, um Daten über Dein Publikum zu sammeln oder Feedback über Deine Online-Präsenz bzw. Dein Unternehmen zu erhalten.

Hier sind einige Ideen für Deine Umfrage:

  • Frage nach Problemen, zu denen Du später die passenden Lösungen entwickeln kannst
  • Umfrage zu Verbesserungsmöglichkeiten
  • Umfrage zu den beliebtesten Tools

Ein kostenloses Tool, mit dem Du eine Umfrage innerhalb weniger Minuten erstellen kannst, ist Google Forms.

Schlusswort

Es gibt einige Marketingaktivitäten, die Du schnell erledigen kannst und effektiv dazu sind

Mache eine Bestandsaufnahme Deiner bisherigen Aktivitäten und schaue in welchen Bereichen du Dich verbessern möchtest, um Deine Ziele zu erreichen.

Lasse Dich inspirieren durch die Tipps, und ich bin mir sicher, dass Du den ein oder anderen Aspekt für Dich mitnehmen kannst.

Viel Erfolg bei Deiner Umsetzung. Ich würde mich freuen, wenn Du die obige Liste mit Deinem besten Tipp ergänzt, um den Mehrwert für die Leser zu erhöhen.

Besten Dank,

Dein Torsten

PS: Bitte teile diesen Artikel auf Social Media, sodass auch andere ambitionierte Menschen die Chance haben, Marketingaktivitäten in unter einer Stunde umzusetzen…

Quellen und Weiterempfehlungen

Klicke auf 5-Sterne, wenn Dir der Beitrag gefällt!
[Stimmen: 3 | Ø-Bewertung: 5]

Torsten
Torsten

Torsten hilft ambitionierten Einzelunternehmern, sich mit ihrem Thema als Experte zu positionieren. Sei es das passende Zielbild zu erstellen, die eigene Online Präsenz aufzubauen oder den eigenen Expertenstatus zu etablieren.

Kommentiere diesen Beitrag

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.