(Lesezeit ca. 4 Min)

Welche Seiten sollte meine Experten Website enthalten?

Diese Frage stellen sich viele Experten Marketer beim Aufbau ihrer Website.

Um Dich zu unterstützen, zeige ich Dir heute die wichtigsten Seiten für Deine Experten Website und mit welchen Inhalten Du sie ausarbeiten kannst.

#1 Startseite

Die Seite, die Deine Besucher höchst wahrscheinlich als erstes sehen, wenn sie auf Deine Website kommen, ist die Startseite.

Nutze die Chance, um Deinen Besuchern zu zeigen, worum es bei Dir geht.

Dein Inhalt sollte so aufgebaut sein, dass Du die Aufmerksamkeit Deiner Besucher gewinnst, mit dem Ziel für den nächsten Klick zu sorgen – indem Du Antwort auf die Fragen gibst:

  • „Warum bin ich hier?“ und
  • „Was tue ich als Nächstes?“

Ergänze Deine Startseite mit zusätzlichen Informationen:

Sag…

  • wer Du bist,
  • was Du machst,
  • was Du anbietest und
  • wie Du Deinen Kunden helfen kannst.

Weiterführender Link:

#2 „Über mich“-Seite

Menschen sind neugierig und wollen wissen, wer sich hinter Deiner Website verbirgt. Aus diesem Grund ist die „Über-mich“-Seite eine gute Gelegenheit, um Besucher als Lead zu gewinnen.

Auch auf der „Über-mich“-Seite geht es um Deine Zielgruppe.

Als cleverer Experten Marketer gehst Du auch hier auf die Probleme, Wünsche und Bedürfnisse Deiner Wunschkunden ein.

Zeige konkrete Lösungen für Deinen Wunschkunden – erzähle erst dann mehr über Dich:

  • Was ist Deine Story?
  • Wofür interessierst Du Dich?
  • Was treibt Dich an?
  • Warum tust Du, was Du tust?

Stell sicher, dass Du Deine Besucher zukünftig kontaktieren kannst – z.B. durch Call-to-Actions für die Anmeldung zu Deinem Newsletter oder einem Kennenlerngespräch.

Weiterführende Links:

#3 Blog

Der persönliche Blog zählt zu den wichtigsten Instrumenten im Experten Marketing – er gibt Dir und Deinem Thema eine Plattform, um…

  • Inhalte rund um Dein Expertenthema zu teilen und
  • mit Deiner Community zu interagieren.

Darüber hinaus sorgt Dein Blog für neue Besucher, die wiederum zu Leads und potenziellen Kunden aufsteigen können.

Tipps zum eigenen Blog:

  1. Kläre, warum Du Deinen Blog startest und
  2. für wen Du die Artikel schreibst.
  3. Strukturiere Deinen Blog in unterschiedliche Kategorien und
  4. erstelle regelmäßig neue Inhalte.

Weiterführende Links:

#4 Kontaktseite

Die Kontaktseite zeigt alle Möglichkeiten, um mit Dir in Kontakt zu kommen: von Deiner Anschrift, über Telefon, E-Mail und Social Media Profile bis hin zu Öffnungszeiten.

Ergänze Deine Kontaktseite mir einem Foto von Dir und gib Deinen Besuchern ein willkommenes Gefühl, z.B. mit den Worten: „Ich freue mich auf Deine Nachricht!“.

Weiterführende Links:

#5 Produkte / Dienstleistungen (je eine Seite, falls vorhanden)

Mit dieser Seite kannst Du Deine Produkte bzw. Dienstleistungen präsentieren, die Besucher bei Dir erwerben können.

Am besten startest Du mit einer kurzen Beschreibung. Falls Du mehrere Produkte oder Dienstleistungen anbietest hast, teile sie am besten in Kategorien ein.

Nutze einen Link zu einer Landing Page, auf der Deine Besucher mehr über Deine Leistungen erfahren können.

#6 Testimonials / Kundenstimmen

Testimonials sind Kundenempfehlungen für Deine Arbeit – ein mächtiges Instrument, um neue Besucher zu überzeugen.

Nutze für Deine Testimonials Fotos und Kontaktdaten Deiner Kunden – das erhöht die Glaubwürdigkeit der Empfehlung und schafft Vertrauen.

Weiterführender Link:

#7 FAQ – Häufig gestellte Fragen

Die FAQ Seite bietet Platz, um häufig gestellte Fragen zu beantworten. Mit dieser Seite  informierst Du Deine Besucher über alles Wichtige, was sie wissen müssen – in erster Linie ersparst Du Dir dadurch Zeit.

Sammle alle aufkommenden Fragen Deiner Kunden in einer Liste, z.B. einem Word Dokument, und kategorisiere sie entsprechend.

Wähl die Antworten auf Deiner FAQ Seite so , dass sie potenzielle Kunden überzeugen.

Weiterführender Link:

#8 Impressum und Datenschutz

Angaben zu Impressum und Datenschutz sind unabdingbar – fehlen diese Informationen auf Deiner Website, bist Du abmahngefährdet.

Diese Angaben dienen dem Verbraucher als Schutz vor unseriösen Unternehmen.

Achte darauf, dass jede Seite einen Link zu Impressum und Datenschutz enthält. Am besten platzierst Du sie im Footer – mit Online Tools wie eRecht24 kannst Du sie einfach generieren, kopieren und auf Deiner Seite einfügen.

Weiterführende Links:

#9 404-Fehler Seite

Es lässt sich nicht immer vermeiden:

Ein Besucher klickt auf einen unbrauchbaren Link oder kommt auf eine nicht mehr existierende Website. In solchen Fällen wird der Besucher auf eine 404-Fehler Seite umgeleitet.

Wichtig zu wissen ist, dass Du diese Seite individuell gestalten kannst.

Um die 404-Fehler Seite benutzerfreundlich zu gestalten, kannst Du z.B. auf Deine Startseite, Deinen Blog oder gezielte Angebote verweisen.

Weiterführende Links:

#10 Ressourcen Seite

Mit einer Ressourcen Seite listest Du ausführliche Informationen zu einem bestimmten Thema auf – in erster Linie sind es externe Quellen.

Im Bereich Online Marketing kannst Du beispielsweise eine Liste der Tools bereitstellen, die Du für Deine Arbeit nutzt – und diese weiterempfehlen.

Dadurch bietest Du Deinen Lesern es einen Mehrwert, weil sie hier alle notwendigen Informationen zur Lösung eines Problems erhalten.

In unserem Beispiel geben wir Antwort auf die Frage: „Welche Tools brauche ich, um erfolgreiches Online Marketing zu betreiben?“

Weiterführende Links:

#11 Danke Seite

Die Danke Seite bestätigt den Erfolg einer zuvor durchgeführten Transaktion, z.B. eine erfolgreiche Newsletter Anmeldung.

Nutz Danke Seiten, um Deine Besucher zu einer bestimmten Handlung aufzufordern, wie z.B.

  • „Like meine Facebook Seite!“
  • „Erfahre mehr auf meinem Blog!“ oder
  • „Sicher Dir Deinen 20% Rabatt auf Angebot XYZ!“

Weiterführender Link:

Lass es mich unten in der Kommentarbox wissen: Welche Seiten nutzt Du auf Deiner Website? Welche sind unerlässlich für Experten Marketer?

P.S. Bitte teile diesen Artikel, sodass auch andere ambitionierte Menschen die Chance ergreifen, die wichtigsten Seiten auf ihrer Website zu erstellen…

Weiterempfehlungen


Torsten
Torsten

Torsten hilft ambitionierten Einzelunternehmern, sich mit ihrem Thema als Experte zu positionieren. Sei es das passende Zielbild zu erstellen, die eigene Online Präsenz aufzubauen oder den eigenen Expertenstatus zu etablieren.

Kommentiere diesen Beitrag

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.